*
Top-Menue
blockHeaderEditIcon
contact
blockHeaderEditIcon

Magnetfeld-Geräte | 90478 Nürnberg
 +49 (0)9128 - 1 38 70

Kontra-Indikation und Nebenwirkungen der pulsierenden Magnetfeldtherapie

Kontraindikationen - Gegenanzeigen der Magnetfeldtherapie

Bio-Puls-19 Automatik darf bei Vorhandensein eines oder mehrerer der folgenden Merkmale nicht, bzw. nur nach Rücksprache mit dem Arzt verwendet werden:

Eine magnetische Beeinflussung ist denkbar bei

  • implantierten Insulinpumpen, die bei intraperitonealen Insulininfusionen eingesetzt werden
  • metallischen Implantaten (aus Titan bestehende Implantate sind unbedenklich, da Titan antimagnetisch ist)
  • Hörgeräten
  • Herzschrittmachern oder anderen elektronischen oder magnetischen Implantaten
    Bei Schrittmachern wird der Herzmuskel regelmäßig mit Hilfe von elektrischen Impulsen stimuliert. Das durch Magnetfeldgeräte erzeugte Magnetfeld kann die Steuerungselektronik stören und dadurch die Funktion des Herzschrittmachers beeinflussen.


Die pulsierende Magnetfeldtherapie sollte auch nicht angewendet werden bei

  • unbehandeltem Bluthochdruck
  • unbehandeltem Vorhofflimmern
  • kongestiver Herzinsuffizienz
  • Epilepsie
  • Herzrhythmusstörungen (insbesondere nicht bei schweren Herzrhythmusstörungen Grad 3 und 4)
  • akuter Tuberkulose    
  • schweren Pilzerkrankungen

Pulsierende Magnetfeldtherapie während der Schwangerschaft

Während einer Schwangerschaft sollten Sie vor Anwendung der pulsierenden Magnetfeldtherapie ebenfalls einen Arzt konsultieren und nur in Absprache nach medizinischer Verordnung eine Magnetfeldtherapie durchführen. Theoretisch könnte das Ungeborene durch die erzeugten Magnetfelder beeinflusst werden. Die Feldstärke bei Bio-Puls-19® Automatik mit 0,05 bis 0,4 Millitesla liegt im Bereich der natürlichen Erdmagnet-Strahlung, daher sind Auswirkungen auf Embryo oder Fötus nicht zu erwarten. Uns sind nach derzeitigem Wissensstand keine Fälle bekannt, in denen die pulsierende Magnetfeldtherapie mit Bio-Puls-19® Automatik negative Einflüsse auf Schwangerschaft oder das Ungebore hatten.

Pulsierende Magnetfeldtherapie bei Kindern

Bei Kindern sollte die Magnetfeldtherapie nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewandt werden.

Risiken und Nebenwirkungen der pulsierenden Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie ist nebenwirkungsarm. Risiken oder Nebenwirkungen der pulsierenden Magnetfeldtherapie, wie sie bei der Einnahme von Medikamenten oder bei anderen Therapien vorkommen können, treten nur in extrem seltenen Fällen auf. Vereinzelt berichten Anwender der Magnetfeldtherapie über Herzklopfen, auch über eine Art innere Unruhe wurde gelegentlich berichtet.

Wärmegefühl oder Kribbeln bei Anwendung der pulsierenden Magnetfeldtherapie

Möglicherweise verspüren Sie bei der Anwendung der pulsierenden Magnetfeldtherapie ein Wärmegefühl oder ein leichtes Kribbeln. Bei Patienten, die sensibel sind oder denen das Wärmegefühl oder Kribbeln unangenehm ist, kann durch Veränderung der Intensität oder der Dauer der therapeutischen Behandlung dieser Effekt günstig beeinflusst werden.

Fehlende therapeutische Wirkung - Empfehlung

Faktoren wie Alter des Patienten (ältere Menschen reagieren häufig langsamer auf naturheilkundliche Verfahren als jüngere) oder auch die Ernährung sind bei allen Therapiearten zu berücksichtigen. Sie sollten direkt vor der Therapie nichts essen. Zudem wird empfohlen, sowohl vor der Anwendung als auch nach einer 30-minütigen Ruhephase nach einer Magnetfeldtherapie-Anwendung ausreichend Wasser zu trinken.

Metallteile / EC- oder Kreditkarten

Die Anwendung der Bio-Puls-19® Automatik Magnetfeldtherapie kann in bekleidetem Zustand durchgeführt werden, die Magnetfelder durchdringen die Textilien und wirken unvermindert auf das Körpergewebe. Dennoch sollten Sie berücksichtigen, dass Kleidungsstücke mit Metallteilen, in Taschen befindliche Schlüssel oder Knöpfe an der Kleidung, die aus Metall bestehen, das gleichgerichtete Magnetfeld stören können.

Auch sollte Sie Kundenkarten oder Bankkarten wie EC-Karten oder Kreditkarten, die mit einem Magnetstreifen versehen sind, nicht in unmittelbarer Nähe zu aktivierten Auflagen, die mit Spulen versehen sind, bringen. Der Magnetstreifen könnte beschädigt oder die Informationen darauf gelöscht werden.

 

Haben Sie Fragen zu den Nebenwirkungen der Magnetfeldtherapie? Sind Sie unsicher, ob Sie die Magnetfeldtherapie anwenden können? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir geben Ihnen gerne weitere Details oder klären mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch Fragen zur Nutzung der Bio-Puls 19® Magnetfeldtherapie.

 

Button zur Kontaktaufnahme mit Hans Herzog Magnetfeld-Geräte
Icon Druckerfreundlich
blockHeaderEditIcon
Druckoptimierte Version
noch Fragen?
blockHeaderEditIcon

Sie haben Fragen zur Magnetfeldtherapie?

Kontaktieren Sie uns:

Telefon: +49 (0)9128 - 138 70
Senden Sie eine E-Mail oder
nutzen Sie das Kontaktformular

Anforderung Broschüre
blockHeaderEditIcon

Magnetfeldtherapie Broschüre über Bio-Puls-19 Automatik

Startseite-Block-05
blockHeaderEditIcon

Die Bio-Puls-19® Automatik ist ein in Deutschland entwickeltes und produziertes System zur Anwendung der Magnetfeldtherapie bei Menschen und Tieren. Das System ist als Medizinprodukt zur Behandlung, Regulierung und Therapieanwendung in Deutschland und EU-weit zugelassen (Medizinproduktklasse II a). Mitglieder der EURO-Radiästhesie Schweiz empfehlen aufgrund eines Vergleichstests und der guten Erfahrung explizit das Bio-Puls-19® Automatik System des Magnetfeldgeräte-Herstellers Hans Herzog, Nürnberg.

Bio-Puls-19® Automatik

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail